Centrum für Affektive Neurowissenschaften (CAN)

Das Centrum für Affektive Neurowissenschaften hat das Ziel, Emotionen besser zu verstehen und alternative Wege zur Behandlung affektiver Störungen zu entwickeln.

Wir sind klinisch am Campus Benjamin Franklin der CharitéUniversitätsmedizin Berlin beheimatet und haben unsere Forschungslabore ebendort sowie am Dahlem Institute for Neuroimaging (www.dine-berlin.de) an der Freien Universität Berlin.

Unser Interesse gilt der Erforschung menschlicher Emotionen. Im Speziellen untersuchen wir, welchen Einfluss Emotionen auf das menschliche Wohlbefinden und das Gedächtnis haben und wie sich beides durch Stimulationsverfahren, Pharmaka und Psychotherapien beeinflussen lässt.

Die gewonnenen Erkenntnisse übersetzen wir in klinische Anwendungen und überprüfen die Wirksamkeit von neuen Interventionen in der Behandlung von Patienten mit Depressionen und anderen emotionalen Störungen.

Dabei versuchen wir, eine möglichst breite Perspektive einzunehmen, die klinische und neurowissenschaftliche Perspektiven genauso berücksichtigt wie individuelle und kulturelle Faktoren.

Ein besonderes Anliegen ist es uns dabei, die Erkenntnisse auch in humanitären Kontexten anzuwenden. Hierzu betreiben wir eine Vielzahl von Projekten in Deutschland, Jordanien und Nordirak.

 

Malek Bajbouj und sein Team